[LOGO] ITM praktiker :: Projekt HighEnd-HiFi Röhrenverstärker ITM BicepTube & Co. - Galerie unserer Leser

[BILD] ITM BicepTube Walter Klammer

Walter Klammer

Steindorf / Kärnten (A)

Gerät: ITM BicepTube

Als vorbildliche Lösung veröffentlicht in "praktiker" Nr. 6 / 2006


Hallo Praktiker Team,

das Ganze hat doch länger gedauert als geplant. Aber nun wie versprochen die Bilder von meinem Verstärker.

Ich habe im Internet durch Zufall die Website vom praktiker verlag mit der Bauanleitung zu einem HighEnd-Röhrenverstärker gefunden. War sofort begeistert, obwohl ich zuvor noch gerne probegehört hätte. Habe mir mal die Hefte mit der Bauanleitung nachbestellt und mich damit ausführlich auseinandergesetzt. Das vorgeschlagene Gehäuse hat mir nicht sonderlich gefallen, darum entschied ich mich für den "Classischen Stil". Da ich den Verstärker nun unbedingt bauen wollte, bestellte ich den Bausatz.

Der Zusammenbau war größtenteils recht einfach. Für das Gehäuse machte ich mit Holz einen Probeaufbau, um Brummen ausschließen zu können und um zu prüfen ob ich die Belüftung so ausreichen würde. Der erste Test war nicht so toll. Ich hatte nämlich die Rückkopplung nicht mit angeschlossen gehabt ...

Nach den positiven Erfahrungen wurde nun beim Schlosser das Gehäuse mit der CNC-Maschine angefertigt. Der sichtbare Teil ist aus Stahl verchromt, die Grundplatte aus Aluminium. Die Befestigungs- und Lüftungslöcher im Aluminium habe ich alle selbst gebohrt. Nach dem Einbau ins neue Gehäuse gab es eine kleine Enttäuschung; und zwar ein Brummen auf beiden Lautsprechern, das ich nicht wegbekommen konnte.

Daraufhin hatte ich mit Herrn Paltauf einen Termin vereinbart und ihn in Graz besucht, um dem Ganzen auf den Grund zu gehen. Was nun wirklich die Ursache war, lässt sich nicht so genau sagen, aber die Summe der Kleinigkeiten wirds wohl gewesen sein. Habe beim Besuch bei Herrn Paltauf noch die Stabilisierung 2fach mitgenommen und noch eingebaut (auf der rechten Seite).

Auf der linken Seite ist die Spannungsverdopplerschaltung für die Leerlaufsicherungen zu sehen (bei zwei kleinen Kindern ist mir da die Sicherheit das Wert). Die Lochblechabdeckung ist ebenfalls aus "Sicherheitsgründen" aufgeschraubt worden. Diese wird - wenn die Kinder größer sind - abgebaut werden oder durch etwas "Ansprechenderes" ersetzt.

Als CD-Player habe ich einen California Audio Labs MKII in Verwendung, die Lautsprecher sind TDL Monitor Compact. Was da jetzt an Musik rauskommt ist echt der Wahnsinn. Macht uns sehr viel Freude.

Inzwischen habe ich mir eine Probe-CD zusammengestellt und mit einem Freund verglichen. Auch er ist sehr begeistert. Durch die Stabilisierung ist der Bassbereich nochmal kräftiger geworden, die Mitten und Höhen noch feiner.

Nochmals Danke für das Projekt. Im Sommer werde ich mit dem Vorverstärker beginnen. Als Lautsprecher möchte ich demnächst mit einer Schallwand experimentieren.

Mit freundlichen Grüßen,

Klammer Walter


[BILD] ITM BicepTube Walter Klammer / 1

Walter Klammers ITM Biceptube von schräg rechts. Die Verkleidung ist aus verchromtem Stahlblech, gefertigt von einem Schlosser mit CNC-Maschine. Der Käfig für die Röhren soll die noch kleinen Kinder schützen. Später soll dieser entfernt werden für "ungesiebten" Blick auf die Röhren.


[BILD] ITM BicepTube Walter Klammer / 2

Blick von schräg links oben. Das einzige Bedienelement ist der Netzschalter links an der Front.


[BILD] ITM BicepTube Walter Klammer / 3

So sieht es unter dem Gehäuse von Walter Klammers ITM BicepTube aus. Verfeinert wurde die Schaltung durch eine Stabilisierung. Walter Klammer zum hörbaren Ergebnis seines Werks: "Was da jetzt an Musik rauskommt ist echt der Wahnsinn."


| praktiker.at | Top | ITM BicepTube & Co. | Alle Erbauer zu diesem Projekt |
© 2006-2017 by Felix Wessely, Wien (Austria) - All rights reserved - Permalink - Nutzungsbedingungen - Impressum