[LOGO] ITM praktiker :: Projekt HighEnd-HiFi Röhrenverstärker ITM BicepTube & Co. - Galerie unserer Leser

[BILD] ITM BicepTube Robert u. Markus Loder-Taucher

Robert u. Markus Loder-Taucher

St. Ruprecht / Raab, Steiermark (A)

Gerät: ITM BicepTube

Als vorbildliche Lösung veröffentlicht in "praktiker" Nr. 3 / 2000.


Wir haben den Röhrenverstärker "ITM BicepTube" auf der fertigen Platine basierend aufgebaut. Bei der Gehäusekonstruktion haben wir uns aber für einen horizontalen Einbau der Platine entschieden. Bestückt wurde die Platine nach Variante B wegen des etwas kleineren Wirkungsgrads der verwendeten Lautsprecher.

Die Platine des praktiker verlages und die ausführliche Bauanleitung im "praktiker" machten den Bau dieses Gerätes einfach.

Die hervorragende Klangqualität des Verstärkers wird auch noch subjektiv gesteigert durch die eigene Energie, die wir in dieses Gerät eingebracht hatten.

Wir wünschen jedem, der sich zum Aufbau dieses Röhrenverstärkers entschieden hat viel Freude damit!

Robert u. Markus Loder-Taucher


[BILD] ITM BicepTube Loder-Taucher / 1

"ITM BicepTube" von schräg vorne. Die aus dem Gehäuse herausragenden Röhren sind wegen der relativ hohen Hitzeentwicklung zwar ein Sicherheitsrisiko, aber einfach unglaublich schön.


[BILD] ITM BicepTube Loder-Taucher / 2

"ITM BicepTube" mit abgenommenem Gehäusedeckel. Durch den horizontalen Einbau des Netztrafos wurde die niedrige Bauweise des Gehäuses möglich. In der Mitte des Verstärkers sieht man auch deutlich die Welle zum Quellenwahlschalter, auf diese Weise wurden die Signalwege der Eingänge deutlich verkürzt. Die Eingänge und ein Record-Ausgang sind - gemeinsam mit den Lautsprecher-Anschlussklemmen und dem Netzschalter - an der Rückseite ausgeführt. Der zweite Drehknopf an der Gehäuse-Vorderseite ist die Lautstärkeregelung. Es wurde eine motorisierte Variante des Potentiometers gewählt, weil eine Fernsteuerung für das Regeln der Lautstärke vorgesehen ist.


[BILD] ITM BicepTube Loder-Taucher / 3

Dieses Bild zeigt den einfachen Aufbau des Gehäuses. Als Basis wurde eine 15mm starke Grundplatte aus massivem Aluminium verwendet, darauf bauen die Patine und die schweren Trafos auf (daraus ergibt sich auch das Gewicht des Verstärkers, das bei über 15kg liegt). Die Vorder- sowie die Rückseite setzen sich zusammen aus eloxierten Aluminiumwinkeln, die bei jedem Baumarkt erhältlich sind. Verschraubt ist das Gehäuse mit Gewindestangen.


[BILD] ITM BicepTube Loder-Taucher / 4

Dieses Bild vermag zwar nicht ganz den Anblick wiederzugeben, aber vielleicht kann man sich vorstellen wie die, nach dem Einschalten erglühenden, Röhren der Kälte - die das eloxierte Aluminium ausstrahlt - gegenüberstehen.


| praktiker.at | Top | ITM BicepTube & Co. | Alle Erbauer zu diesem Projekt |
© 2000-2017 by Felix Wessely, Wien (Austria) - All rights reserved - Permalink - Nutzungsbedingungen - Impressum